Bericht vom 24. KOBURG OPEN


Am 1.Mai 2015 fand traditionell die offene Korneuburger Schnellschachmeisterschaft statt. Das Turnier ermittelte gleichzeitig erstmals den Weinviertler Schnellschachmeister.

Dieses Jahr meldeten sich 69 Schachspieler zur Teilnahme. Unter den Teilnehmern war auch Roman Pertl, mit 24 Teilnahmen Rekordteilnehmer. Die offizielle Eröffnung nahm die Korneuburger Sportgemeinderätin Sabine Fuchs-Tröger vor.

 

Zu den Favoriten auf den Turniersieg zählten natürlich der Internationale Meister Mag. Harald Grötz, SV Stockerau und FIDE Meister Frantisek Vrana, SV Mistelbach. Zum Favoritenkreis zählten auch Peter Hofbauer, SC Donaustadt und Zoran Gajic, SV Stockerau, welche beide das Turnier wie auch IM Harald Grötz schon zweimal gewannen und mit dem 3. Pokalsieg den Wanderpokal endgültig in ihren Besitz gebracht hätten.

Das von Hauptschiedsrichter Christian Kindl bestens geleitete Turnier über 7 Runden nahm einen spannenden Verlauf.

 

Nach 5 Runden führten mit IM Harald Grötz, Gerhard Wetscherek, Robin Sulzgruber und Rene Schwab gleich 4 Spieler punktgleich mit 4,5 Punkten gefolgt von weiteren 5 Spielern mit 4 Punkten. In der 6 Runde konnten IM Harald Grötz gegen Gerhard Wetscherek und Robin Sulzgruber gegen Rene Schwab gewinnen und die Spitze auf 2 punktgleiche Spieler reduzieren.

 

Da beide schon in der 4. Runde remis gegeneinander gespielt hatten, musste für den Gesamtsieg in der 7. Runde gegen die Verfolger gewonnen werden.

Dies schaffte am Ende nur IM Harald Grötz gegen Jovan Birg, was ihm mit 6,5 Punkten den Turniersieg einbrachte. Robin Sulzgruber verlor die Schlussrunde dagegen gegen FM Frantisek Vrana, wodurch er hinter diesen auf den 3. Endplatz abrutschte.

Mit seinem 3. Turniererfolg nach 2004 und 2013 konnte IM Harald Grötz den Wanderpokal endgültig in seinen Besitz bringen.

Zusätzlich erhielt er auch den Pokal für den Weinviertler Schnellschachmeister.

 

Die weiteren Pokale gingen an FM Frantisek Vrana – 2. Platz, Robin Sulzgruber – 3. Platz und Pokal für den besten Korneuburger, Lukas Schwab – Bester Jugendlicher, Jovan Birg – Bester Senior, Drago Stanivukovic – Bester Weinviertler unter 1900 ELO und Nico Turetschek – Bester Weinviertler unter 1600 ELO.

 

Nach der Siegerehrung mit Urkunden für jeden Teilnehmer wurde wieder die traditionelle Tombola ausgelost. Teilnahmeberechtigt waren alle anwesenden Mitspieler. Als nun schon bewährte „Glücksfee“ bei der Auslosung fungierte Silke Pirgmayer.

 

Neben vom Verein und von Vereinsmitgliedern gestifteten Preisen wurden Preise der Sponsoren McDonalds und der Fa. Blaha Büromöbel verlost. Als weitere Sponsoren des KOBURG OPEN konnten die Sparkasse Korneuburg und das Modehaus Minnich gewonnen werden.

 

Alle Teilnehmer gaben am Ende eine positive Resonanz zum Turnier ab, beste Voraussetzung dafür, dass auch bei der 25. Auflage am 1.Mai 2016 zahlreich um den dann neuen Wanderpokal gekämpft werden wird.

Zu den Fotos des 24. KOBURG OPEN führt Sie folgender Link  https://schach-korneuburg.at/2015/05/fotos-vom-24-koburg-open-sind-online/

Details zum Turnier finden Sie hier    http://chess-results.com/tnr167042.aspx?lan=1&art=1&wi=821