Florian Piringer gewinnt 28. KOBURG OPEN


Siegerbild 28. KOBURG OPEN

Siegerbild 28. KOBURG OPEN

Am 01. Mai fand unser 28. Korneuburg Open mit einem Teilnehmerrekord in den Räumen des BG/BRG Korneuburg statt. Mit 101 Schachspielerinnen und Schachspielern war der Andrang bei der Anmeldung riesig. Viele hatten sich kurzfristig entschieden und sind unserer Einladung gefolgt. Besonders spielhungrige Kinder und Jugendliche bereicherten das Turnier, um ihr Schachtalent auf harte Proben zu stellen. Sieben Runden musste man sich konzentrieren und hier und da gab es Ausrufe des Entsetzens über die eigenen Patzer. Letztlich musste jede Spielerin und jeder Spieler Federn lassen und niemand kam glatt mit sieben Punkten durch. Einer erreichte aber mit 6,5 Punkten den Korneuburger Schach-Olymp und durfte schließlich mit drei Pokalen nach Hause gehen. Den Wanderpokal, gestiftet vom Modehaus Minnich, den Pokal für den ersten Platz und den Pokal für den besten Weinviertler Spieler bekam der Meisterkandidat (CM) Florian Piringer vom Schachverein Stockerau. In einem harten Finish gegen den stark aufspielenden Johannes Pernerstorfer (Austria Wien) genügte Piringer ein Remis, um als Sieger über die Ziellinie zu gelangen. Dadurch rutschte Pernerstorfer auf den Gesamtrang Drei und musste noch Yuri Miazhynski vom Sk Sparkasse Bad Vöslau vorbeiziehen lassen, der den Gesamtrang Zwei erreichte.

Bester Senior im Spitzenfeld des Korneuburg Open war der Fidemeister Peter Roth vom SV Vöcklabruck, der mit 5,5 Punkten einen hervorragenden sechsten Platz erspielte. Mit 5 aus 7 durfte auch der beste der Kategorie U18 einen Pokal mit nach Eisenstadt nehmen. Alexander Gschiel ergatterte sich erfolgreich Punkte bei vermeintlich stärkeren Spielern und sammelte eifrig viele Elopunkte, da unser Turnier für die nationale Schnellschachelowertung gemeldet wurde.

Carina Hiebner vom SV Wolkersdorf stand in der vorletzten Runde im Endspiel gegen unsere junge Landesmeisterin Carmina Handrich schon auf Verlust und die Titelträume schienen gefährdet. Doch letztlich drehte sie noch das Spiel zu ihren Gunsten und wurde verdient insgesamt als beste Spielerin des Turniers mit einem Pokal ausgezeichnet.

Christian Schmidrathner konnte sich mit 4,5 Punkten den Pokal für den besten Korneuburger Spieler abholen, den er knapp vor Dieter Seidler und Michael Grand errang.

Im Rahmen unseres Turniers fand auch erstmals die Jugend-Schnellschachvereinsmeisterschaft des SV Korneuburg statt, der sich 11 Mitglieder stellten. Bester Jugendlicher des Korneuburger Schachvereins und damit auch Vereinsmeister 2019 wurde Raoul Handrich vor Arthur Wittek und Felix Bendl. Außer dem Siegerpokal wurde an unsere Jugendlichen zur Erinnerung eine große Medaille vergeben, da sich alle tapfer durch dieses schwere Turnier gekämpft haben.

Im Rahmen der Weinviertler Schnellschach-Einzelmeisterschaft gab es noch zwei weitere Pokale. In der Kategorie bis 1900 Elo und 1600 Elo. Ersterer gewann der Schachfreund Budjav Enkhjargal vom SV Stockerau und den für unter 1600 Elo unser Schachfreund aus Bisamberg David Merei.

Nach der großen Ehrung für alle Siegerinnen und Sieger folgte noch die beliebte Verlosung von Sachpreisen. Dadurch erhellte sich manche Miene von enttäuschten Schachfreunden, die mit ihrer spielerischen Leistung vielleicht nicht ganz zufrieden waren. Der tollste Preis war ein großes und schweres Schachspiel aus Mexiko, welches von unserem Schachfreund Gerry Korostensky persönlich importiert und gespendet wurde. Nachdem unsere Glücksfee Carmina zufällig unseren zweiten Vorsitzenden Dieter Seidler gezogen hatte, war die Freude natürlich groß. Noch größer aber ist die Geste von Dieter einzuschätzen, der den Preis sofort wieder zur Verfügung stellte. Schließlich konnte dann Alexander Kutschker vom SV Donaustadt diesen außergewöhnlich schönen und wertvollen Preis mit nach Hause nehmen.

Die Stadtgemeinde Korneuburg war durch Stadtrat Andreas Minnich sowie durch die Gemeinderäte Rainer Halwachs und Johann Pirgmayer vertreten. Hauptsponsor des Turnieres war wie auch schon in den Vorjahren das Modehaus Minnich. Pokale spendeten Bürgermeister Christian Gepp, Gemeinderat Martin Peterl und Gemeinderat Johann Pirgmayer. Als Schiedsrichter fungierte Christian Kindl.

Der lange Tag hatte einen schönen Abschluss und wir freuen uns schon auf das 29. Korneuburg Open am 01. Mai 2020.

Bericht von Obmann Lothar Handrich

Link zu den Ergebnissen auf Chess Results

http://chess-results.com/tnr413042.aspx?lan=0

Zum Vergrößern bitte Foto anklicken (Fotos von Roman und Alfred Pertl).